1900 > 1910 > 1920 > 1930 > 1940 > 1950 > 1960 >
1970 > 1980 > 1990 > 2000 > 2010 > 2020 > 2030 >
   
     
    Die Kölner Luftfahrt und der Butzweilerhof
Die ersten Hinweise auf die Kölner Luftfahrt finden sich schon in den Sagen aus dem Mittelalter. Damals soll der große Kölner Gelehrte und Naturwissenschaftler Albertus Magnus mit der Tochter des Königs von Frankreich von Paris nach Köln geflogen sein. Ab 1788, in den Anfängen der Luftfahrt, begeisterten sich die Kölner immer wieder für die neue Technik. Als die ersten Luftfahrtpioniere am Butzweilerhof starteten, war dies der Beginn für den zweitgrößten Flughafen Deutschlands mit dem Beinamen "Luftkreuz des Westens". Aber auch an anderen Orten in der Stadt wurde Luftfahrtgeschichte geschrieben. Mit dieser Seite möchten wir diese interessante Geschichte der Kölner Luftfahrt einer breiten Öffentlichkeit näher bringen.
 
 
Bedeutung der
Kölner Luftfahrt
im nationalen Vergleich
Veranstaltungen und das Aufgabengebiet

   
Zustandsbericht Fort IBei der Erforschung dieser Geschichte helfen Hinweise, die wir von anderen Mitbürgern bekomme. Sollten Sie oder Bekannte über Berichte, Geschichten oder sogar Photos zur Kölner Luftfahrt bzw. des Butzweilerhof verfügen oder Erlebnisse auf dem Flughafen Butzweilerhof erzählen können, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten. Wir sind auch gerne bereit Ihnen nach bestem Wissen Auskunft zu geben oder auch Vorträge zu diesem Thema zu halten.
Einen besonderen Dank möchten wir an unsere
Coautoren richten, die an diesem Kapitel der Kölner Stadtgeschichte schon länger arbeiten. Diese Seite wäre ohne sie nicht möglich gewesen.Fort IV - Bocklemünd
 
 
Technikmuseum KölnDas Historische Luftfahrtarchiv Köln
ist Mitglied im Technikmuseum Köln.
www.Technikmuseum-Koeln.de